Montag, 24. November 2014

"ich steige aus"




ja, ich habe lange lange überlegt ob ich das wirklich machen soll, weil es eigentlich absolut nicht meine Art ist, aber ich bin derzeit 200% gestresst (derzeitige Wohnlage, Wohnungssuche mit vielen Absagen, Uni, lernen, arbeiten, Freund...) und schaffe es so einfach nicht auf meine Ernährung zu achten und abzunehmen, so blöd es auch klingt, aber ich drehe sonst demnächst durch :(

Ich möchte also ganz bewusst einen Schnitt in das Projekt legen und wieder weitermachen wenn sich die Lage beruhigt hat und ich mich auch wirklich im Stande dazu fühle. Ist doch egal ob ich mein Ziel 1 oder 2 Monate später als geplant erreiche, solange ich es nicht vergesse ist doch alles gut, oder? :)

Also, das bedeutet jetzt ich lege nicht mehr alles darauf an abzunehmen!

Ich werde bei meinem Battle trotzdem noch jede Woche wiegen und die Wochenaufgabe versuchen zu meistern, aber ich lege es nicht mehr auf einen Gewichtsverlust an.

Ganz aufhören fand ich auch echt blöd (ist ja von mir ins Leben gerufen worden;)). Ich hätte dann das Gefühl mich zu verstecken oder zu verheimlichen, dass ich es derzeit halt einfach nicht schaffe.

Aber die Zeit geht vorbei und dann bin ich motiviert und entspannt zurück und kann mein Projekt abnehmen wieder in Angriff nehmen :)



Was haltet ihr von meinem Plan? Könnt ihr mich verstehen, hättet ihr gleich oder anders gehandelt an meiner Stelle?



Liebe Grüße
Eure Maria


PS: vielen lieben Dank für die netten Kommentare unter meinem letzten Post, sie haben mich in dem Moment echt aufgebaut :) 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen